Kapstadt Insider-Tipps: So liegt dir die Stadt zu Füßen!

 

Nachdem ich dir ja bereits über meine absoluten Kapstadt-Highlights berichtet habe (Artikel hier), möchte ich es natürlich nicht verpassen dir meine weiteren Insidertipps für Kapstadt & Umgebung zu verraten: 

 

FRÜHSTÜCK UND/ODER EIN GUTER KAFFEE BEI ORIGIN COFFEE

 

Wenn nicht gerade Samstag ist und du dich auf dem Neigbourgoods-Market (Bericht hier) durchschlemmen kannst, dann empfehle ich dir ein leckeres Frühstück bei ORIGIN COFFEE (28 Hudson Street). Der Kaffee ist klasse, das Frühstück ist lecker & gutes WIFI gibt es auch. 

 


 

TAPAS IN CAMPS BAY 

 

Richtig richtig richtig gutes Mittag- und auch Abendessen hatten wir bei "Mezepoli" in Camps Bay (Victoria Road). Das Restaurant hat eine riesige Tapas-Karte, durch die wir uns an gleich 2 Tagen durchprobiert haben. Jedes Gericht war grandios, das Preis-Leistungs-Verhältnis unschlagbar und ich muss sagen.. jetzt wo ich gerade darüber schreibe, hätte ich echt verdammt gerne die Chorizo und diese frittierten Zucchinis... hmmm.. 

 



 

SONNENUNTERGANG AUF DEM SIGNAL HILL

Wenn dir mal nach einem richtig romantischen Sonnenuntergang ist, dann packe am besten eine Flasche Wein und eine Decke ein und fahre frühzeitig hinauf auf den Signal Hill. Je näher die Sonne den Horizont kommt, desto mehr Besucher machen sich auf den Weg nach oben, doch alle wissen definitiv warum: Mit dem Tafelberg im Rücken erlebst du hier einen traumhaften Sonnenuntergang. 

 



SONNENUNTERGANG AM GREEN POINT

 

Du möchtest nicht hoch hinaus auf den Signal Hill, sondern eher von weiter unten einen traumhaften Sonnenuntergang genießen? Auch das ist in Kapstadt natürlich kein Problem - mach dich einfach auf den Weg zum Green Point. Die Sea Point Promenade lädt zu einem langen Spaziergang mit Blick auf das Wasser und einen herrlichen Sonnenuntergang ein und wenn du schon mal dort bist, empfehle ich dir im Anschluss ein Dinner im Butcher Shop & Grill (125 Beach Rd,Mouille Poin).

 

 

EIN STRANDBESUCH AM MUIZENBERG BEACH

Solltest du nach deiner Tour durch Bo Kaap (am besten mit Free Walking Tours, Bericht hier) noch nicht genug bunte Häuser gesehen haben, dann lege doch einen Strand-Tag im etwa 25km entfernten Muizenberg ein. Die bunten Holz-Badehäuschen sind das Wahrzeichen der 32km langen Küste und der sehr flach abfallende Sandstrand ist bei Surfern wie Badegästen gleichermaßen beliebt. 

 


 

PINGUINE IN BETTY'S BAY

 

Die meisten Reiseführer empfehlen Boulders Bay als erste Anlaufstelle zur Pinguin-Beobachtung, doch dieser Spot ist wirklich völlig überlaufen. Solltest du vielleicht noch einen Ausflug zur Walküste (z.B. nach Hermanus planen), dann fahre auf dem Weg dorthin lieber die Pinguine in Bettys Bay besuchen. Hier haben wir tausende Pinguine gesichtet, waren fast allein vor Ort und der Eintritt kostete umgerechnet auch nur etwa einen Euro.

 


RICHTIG GUTES ABENDESSEN DIREKT IN KAPSTADT CITY

Du bist auf der Suche nach einem richtig guten Restaurant? Dann empfehle ich dir definitiv das BELUGA (The Foundry, Prestwich St, Cape Town). Neben wirklich gutem Seafood habe ich als Fleisch-Liebhaber hier ein 1a Rinderfilet + Beilagen für umgerechnet etwa 15 Euro gegessen. Um ehrlich zu sein, habe ich eigentlich nirgendwo in Kapstadt auch nur ansatzweise schlecht gegessen, aber wenn dir nach einem richtigen Gourmet-Dinner ist, dann geh zu Beluga.

 

 

Und etwa 2 Auto-Stunden von Kapstadt entfernt...:

 

Vor oder nach einem unvergesslichen Aufenthalt in Kapstadt solltest du es auf keinen Fall verpassen, ein paar Tage an der wunderschönen Walküste zu verbringen.

 

Statt uns in Südafrikas "Walhauptstadt" Hermanus einzuquartieren, folgten wir dem Tipp einer Bekannten und buchten uns über airbnb.com (Hier bekommst du Startguthaben für deine erste Buchung) eine Villa direkt an der Küste in De Kelders. De Kelders ist ein kleiner aber sehr schicker Ort mit vielen Ferienhäusern und so ziemlich das hübschste Wohngebiet, dass ich jemals gesehen habe. Supermarkt und Co. liegen 5 Autominuten entfernt und so kannst du dich optimal verpflegen und den ganzen Tag auf der riesigen Terrasse relaxen. 

 

Ja richtig, ich muss sagen, so luxuriös habe ich noch nie gewohnt: Eine riesige Sonnenterrasse, Swimmingpool, 4 Schlafzimmern (dabei waren wir doch nur zu viert!?) und ein einzigartiger Blick auf die Wale, welche direkt in der Bucht vor unserer Haustür auf und abtauchten. WOW!

 

Hast du weitere Insider-Tipps für Kapstadt oder ganz Südafrika? Dann her damit, schreib mir einfach unten einen Kommentar!



Keinen neuen Bericht verpassen? Schenk mir dein LIKE auf Facebook! Ganz wichtig: Stelle auf meiner Facebook-Seite ein, dass du meine Neuigkeiten "Als Erstes" anzeigt bekommen möchtest! Denn anderfalls entscheidet Facebook für dich, welche Posts tatsächlich auf deinem Bildschirm erscheinen!


Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Franz J Link (Sonntag, 20 März 2016 07:19)

    Nicht böse sein, aber mit Insiderwissen hat das nichts zu tun. Das sind die üblichen Touristen 08/15 Dinge.

    Wo ist Kirstenbosch, oder Oranjezicht City Farm Market, der Gewürzladen Atlas Trading, der beste Skipper für Weltoffen....

    Warum muss jeder, der mal ein paar Tage hier war Reiseratgeber schreiben, wenn es so oberflächlich ist?

    Wir wohnen schon einige Jahre hier und ich würde mich nicht trauen, so etwas zu veröffentlichen.

    Gut gemeint von dir, das sehe ich ein, aber Kapstadt hat unendlich viel mehr zu bieten.

  • #2

    Noreen (Sonntag, 20 März 2016 07:44)

    Lieber Frank,

    vielen Dank für dein Feedback. Ich bin mir zu 100% sicher, dass Kapstadt noch viel viel mehr zu bieten hat, als dass was dieser Artikel umfasst. Ich war in Summe nur 5 Tage vor Ort und habe in dieser Zeit diese Plätze, Orte und Restaurants besucht, war einfach begeistert & teile sie daher mit meinen Lesern. Vor meiner ersten Südafrika-Reise war ich dankbar über alle Tipps, die ich finden konnte, daher hoffe ich, dass es Südafrika-Neulingen mit diesem Artikel ebenso ergeht. Natürlich würde ich mich freuen, wenn du mir weitere, "echte" Insider-Tipps verrätst, denn es war sicher nicht meine letzte Reise nach Kapstadt! LG Noreen

  • #3

    Alex (Samstag, 16 Juli 2016 14:15)

    ....hm, naja. Das sind sicherlich Orte die man gesehen haben muss. Aber Weder der Lions Head ist drin, noch Kirstenbosh, Die Long Biskuit Mill mit den leckerem Essen und der Druckerei, dem Interieur laden,wo kann man schön Fisch essen gehen ( den gut ist er überwiegend ), Long Street . . .

    Der Beitrag ist ok, aber bitte den Titel ändern ;D

  • #4

    Mike (Mittwoch, 20 Juli 2016 11:32)

    Hallo Noreen,

    Ich finde deinen Artikel schön geschrieben und für deine Möglichkeiten (5 Tage Aufenthalt) und dein Ziel (appetizer für first time visitors) ausgesprochen informtiv.
    Ich komme seit 16 Jahren hierher und bin immer an Insidertips interessiert. Und ja, Kapstadt hat noch sooo viel mehr zu bieten - aber auch ich konnte noch was Neues in deinem Block entdecken.

    Mein Wunsch wäre wirklich, dass es irgendwie schaffbar ist, dass alle Ihre besten Tips in den Ring werfen, statt über die für sie persönlich weniger hilfreichen Tips zu mosern. Aber steckt eben immer noch zu viel deutsch auch in zwischenzeitlich lokalen Capetownians drin....

    Ich wünsch Dir weiter viel Glück mit deinem Blogbusiness!

    By the way: Origin war auch einige Zeit my favourite, habe jetzt Truth für mich entdeckt. Wer kennt andere empfehlenswerte Coffee Shops wenn möglich noch mit Aussich und Parkplatz?