Lohnt sich die Lufthansa Premium Economy? Mein Erfahrungsbericht.

Vor einigen Wochen durfte ich auf einem Langstreckenflug die Lufthansa Premium Economy testen. Im A380 ging es für mich von Shanghai nach Frankfurt. Ich wollte herausfinden, ob sich die Lufthansa Premium Economy lohnt und durfte das also heute herausfinden. Die Business-Klasse ist mir in der Regel deutlich zu teuer doch die Premium Eco ist bereits ab 199 Euro Aufpreis (je nach Flugstrecke) buchbar, so dachte ich sei das doch ein netter Kompromiss, wenn sie denn hält was sie verspricht. 

 

Du möchtest weniger zahlen & trotzdem deine Chance auf ein Upgrade nutzen? Dann schau dir mal die "MyOffer"-Aktion der Lufthansa an. 



Welche Vorteile bietet die Premium Economy Class?

Der erste Vorteil der Lufthansa Premium Economy ist die Möglichkeit 2 Gepäckstücke a 23kg mit auf die Reise zu nehmen. Was bei anderen Fluggesellschaften auch schon mal in der Eco möglich ist, dafür zahlt man bei Lufthansa leider sonst einen deutlichen Aufpreis. Reise ich mit viel Gepäck, macht es also bereits hier Sinn zu schauen, ob die Premium Economy bei Lufthansa nicht kaum mehr kostet, als nur das zusätzliche Gepäckstück. 

 




Lufthansa Premium Economy Boarding

Lufthansa Premium Economy Boarding

Am Gate stelle ich mit Freude fest, dass es für das Boarding eine gesonderte Warteschlange für die Premium Economy Class Gäste gibt. Ich darf mich heute hier anstellen und aufgrund der wenigen Premium Eco Plätze ist die Schlange natürlich deutlich kürzer. Vor allem bei großen Fliegern, wie dem A380, ist das schon nett, wenn man in keiner schier endlosen Passagierschlange zum Einsteigen steht.

Lufthansa Premium Economy Plätze

Lufthansa Premium Economy Sitze

Im Flieger angekommen mache ich es mir direkt auf meinem komfortablen Fensterplatz bequem. Auch wenn das „Mehr“ an Platz in Zentimetern (17 cm) gar nicht so viel klingt, so ist es für mich doch sofort ganz deutlich spürbar. Auch mehr Armfreiheit Richtung Fenster und dass ich mir meine Armlehne heute nicht mit meinem Sitznachbarn teilen muss erweckt direkt ein deutlich anderes Platzgefühl. Ja hier kann ich mir tatsächlich vorstellen, die nächsten Stunden nicht unruhig auf dem Sitz hin und her zu rutschen, um verzweifelt eine geeignete Sitzposition zu finden. Eine Fußstütze sorgt ebenfalls für zusätzlichen Komfort. Die Lehne lässt sich, so muss ich enttäuscht feststellen, jedoch leider nicht spürbar weiter zurückschieben als in der Economy. Bedeutet, du sitzt hier zwar etwas bequemer, aber mit einer Liegeposition wie in der Business Class ist das absolut nicht vergleichbar. 

Vergleich Mittelreihe Economy Class & Premium Economy Class
(Hier findest du weitere Fotos aus dem A380)

 

Lufthansa Premium Economy Rückenlehne

Im Laufe des Fluges darf ich zu meiner Zufriedenheit feststellen, dass auch das zwischendurch Aufstehen durch die zusätzlichen Zentimeter deutlich einfacher ist. Ich muss nicht akrobatisch aus der Sitzreihe herausklettern und muss hierfür auch nur einen statt zwei Passagiere neben mir zum Aufstehen auffordern. 

Lufthansa Premium Economy Welcome Drinks

Lufthansa Premium Economy Welcome-Drink

Nachdem alle Passagiere Platz genommen haben, wird uns ein kleiner Willkommensdrink serviert. Dabei handelt es sich jedoch – und da war ich zugegeben ein wenig enttäuscht – nur um einen handelsüblichen O-Saft im Plastikglas. Schade eigentlich, als Lufthansa Premium Economy Passagier hätte ich mich hier schon über ein Sektchen oder ähnliches gefreut. Zumal Spirituosen und Weine ja bei der Lufthansa Langstrecke eh inkludiert sind, wäre das doch ein nettes Extra gewesen. Ich schlürfe also an meinem O-Saft und schaue mich erst einmal ein wenig an meinem Platz um.

Lufthansa Premium Economy Extras

Lufthansa Premium Economy Extras

Ein nettes Extra – was ich eigentlich nur vom Sehen aus der Business Class kenne – ist ein kleiner Beutel in meiner Armlehne. Hier finden sich eine Schlafmaske, Ohropax und Zahnbürste, die ich für meinen Tagflug heute wahrscheinlich nicht benötige, aber natürlich gerne schon mal für’s nächste Mal mitnehme. Noch weiß ich ja nicht, ob ich am Ende davon überzeugt bin, bald wieder Lufthansa Premium Economy zu fliegen oder doch Holzklassen-Gast bleibe.

 

Als kleines Detail mit großer Wirkung in Sachen Komfort empfinde ich meinen Becher-Abstellplatz direkt vor meiner Armlehne. Hier kann ich mein Getränk abstellen, ohne den Tisch herunterzuklappen, und das ist wirklich sehr praktisch. Du magst dich jetzt fragen, was daran so toll ist, aber ich hab es wirklich sofort als ein Plus an Komfort wahrgenommen. Wie oft schon wollte ich was aus meiner Tasche holen oder in die Sitztasche vor mir greifen – und hab dabei fast den Becher auf meinem Tischchen umgeschmissen.  Es sitzt sich einfach besser ohne heruntergeklappten Tisch, und so muss man weder hastig austrinken noch auf die Beinfreiheit verzichten. Hier wurde wirklich gut mitgedacht – dieser neue Platz für mein Getränk gefällt mir.

Lufthansa Premium Economy Entertainment

Lufthansa Premium Economy Entertainment

Den Start meines Flugs in der Lufthansa Premium Economy Class verfolge ich live auf dem Bildschirm vor mir. Der A380 hat nämlich 3 Kameras an Bord, bei denen du den Blick nach unten und nach vorne live auf deinem Bildschirm verfolgen kannst. Der Bildschirm ist ein weiterer Vorteil in der Premium Economy Class, denn dieser fällt deutlich größer aus als in der Holzklasse. So richtig ist mir das allerdings erst aufgefallen, als ich das nächste Mal wieder Economy geflogen bin. Was mir an dem Bildschirm sofort aufgefallen ist, ist dass der Touchscreen deutlich besser und sensibler ist.  Kein heftiges Drücken (von dem auch gern mal der Vordermann genervt ist), ist mehr nötig und du kannst den Bildschirm auch mit einer Fernbedienung bedienen, die sich aus der Armlehne herauslösen lässt. Das ist natürlich auch wieder ein kleiner aber feiner Unterschied, der die Nutzung des Entertainment Programms in der Premium Economy Class komfortabler macht. (Der Richtigkeit halber möchte ich jedoch erwähnen, dass es andere Airlines gibt, die diese größeren Bildschirme mit Fernbedienung standartmäßig auch in der Holzklasse verbaut haben.)

Lufthansa Premium Economy Essen

Lufthansa Premium Economy Essen

Ein weiteres Plus, für das Lufthansa in seiner Premium Economy wirbt, ist dass dir das Essen auf Porzellangeschirr serviert wird. Ja, das mag ein wenig „schicker“ wirken, doch mit Alufolie oder Plastikdeckel abgedeckt, hat mich das nun nicht so ganz überzeugt. Das Essen war – wie auf jedem meiner Lufthansa-Flüge – absolut in Ordnung, aber besser als in der Holzklasse hat es mir von dem neuen Geschirr dann auch nicht geschmeckt. An dieser Stelle empfinde ich bei der Premium Economy Class für mich heute keinen deutlichen Mehrwert.

 

Was mir bei meinem Flug in der Premium Economy Class aber noch gefallen hat, ist dass die Premium Economy abgetrennt von der Economy ist. Dies ist zwar abhängig vom jeweiligen Flugzeugtyp, hat mir im A380 aber sehr gefallen. Die gerade einmal 8 Reihen Premium Economy (aufgeteilt übrigens in Fenster + Gangplatz – 3 Plätze in der Mitte – Gang- und Fensterplatz) sind im A380 durch einen Vorhang von der Business, sowie der Economy getrennt. Dies hat den angenehmen Vorteil, dass der Geräuschpegel deutlich niedriger ist, und gefühlt waren auch die Stewards und Stewardessen deutlich bemühter, unserem kleinen Kreis an Premium Economy Class Passagieren rundum zufrieden zu stellen.


Mein Fazit zum Lufthansa Premium Economy Flug

Dank Entertainment-Programm, mehr Bein- und Armfreiheit, guten Drinks und einem netten Sitznachbarn ging meine Zeit in der Premium Economy Class also im wahrsten Sinne des Wortes um wie im Flug. Doch wie fällt nun mein Urteil aus – lohnt sich die Premium Economy bei Lufthansa?

 

Wenn du komfortabler reisen möchtest, aber die Business Class ausgebucht oder dir zu teuer ist, dann solltest du die Premium Economy auf jeden Fall in Erwägung ziehen. Die aufgezählten Punkte bieten aus meiner Sicht einen echten Mehrwert und machen deine Reise auf jeden Fall komfortabler. Ob und wie viel mehr dir dieses Plus an Komfort wert ist, dass musst du natürlich selbst entscheiden. Wie aus diesem Artikel herauszulesen ist, bin ich beim nächsten Langstreckenflug dann doch wieder in der Holzklasse geflogen. Um sich mal etwas zu gönnen – z.B. bei einem Flug zu einem tollen Reiseziel, werde ich sicher auch mal wieder in der Premium Eco fliegen – doch bei meinem aktuellen Pendeln zwischen Deutschland und China ist mir der Aufpreis bei der Anzahl von Flügen dann doch zu hoch. 

 

Was meinst du, kennst oder testest du die Lufthansa Premium Economy auch mal oder fliegst du sowieso Business oder bleibst in der Holzklasse? Hinterlass mir doch deine Meinung als Kommentar!

Hinweis: Die Lufthansa war so nett, mir ein einmaliges Upgrade von der Economy in die Premium Economy zu schenken. Mein Erfahrungsbericht basiert jedoch zu 100% auf meiner persönlichen Meinung und ist in keinerlei Hinsicht von der Lufthansa beeinflusst. 


Kennst du schon die Lufthansa MyOffer Aktion? Hier kannst du der Lufthansa verraten, welchen Aufpreis du für ein Upgrade bereit bist zu bezahlen. Bleibt noch ein Platz in der höheren Buchungsklasse frei, hast du vielleicht das Glück und bekommst das Upgrade zum Sonderpreis. 



Kommentar schreiben

Kommentare: 15
  • #1

    Andreas (Samstag, 08 Oktober 2016 19:22)

    Schöner Beitrag. Ich hatte mal das Vergnügen die Premium Eco bei der United zu erleben. Preislich war das deutlich günstiger als LH, aber die Vorteile kann ich voll nachvollziehen. Wenn der Preis stimmt, macht sie auf jeden Fall Sinn.

  • #2

    Noreen (Samstag, 08 Oktober 2016 19:28)

    Danke für dein Feedback Andreas! Ich werde mir die Preise für die Premium Economy in Zukunft auch immer ansehen und abwägen!

  • #3

    Max Paul (Samstag, 08 Oktober 2016 20:06)

    Mir ist es ähnlich gegangen. Es muss jeder selbst entscheiden ob es ihm der Aufpreis von 299 € wert ist.

  • #4

    Noreen (Sonntag, 09 Oktober 2016 02:17)

    Das stimmt. Wenn man aber beispielsweise sonst auch gern Notausgang reserviert u den 2. Koffer mitnimmt, lohnt es sich schon fast immer.

  • #5

    Zypresse (Sonntag, 09 Oktober 2016 10:59)

    Die Premium Economy der LH im A380 haben wir im vergangene Jahr auf der Strecke FRA-JNB-FRa (einfach oben auf Zypresse klicken, hab den Bericht verlinkt) erstmalig ausprobiert - da waren unsere Erfahrungen durchaus gemischt. Platzangebot ist gut, der A380 durchaus komfortabel - die Serviceorientierung der Crew war sehr unterschiedlich.

    In diesem Jahr gleiche Strecke, aber Boeing 747. Nachteil: die Premium Economy liegt mitten in der normalen Economy - nichts mit mehr Ruhe, stattdessen ständig Passagiere, die vom vorderen in den hinteren Teil der Economy wechseln. Auf einem Nachtflug nicht sooo angenehm. Das Essen: auf Porzellan, aber nicht wirklich schmackhaft. Die Sitze empfanden wir dieses Mal als bequemer - scheinbar verbaut man in der Boeing eine andere Bestuhlung.

    Unser Fazit: für einen Langstreckenflug eine angenehme Alternative - aber ob ich es buche oder nicht würde ich immer vom Preis abhängig machen.

    Und: British Airways hat eine durchaus attraktive Alternative in der Premium Economy zu bieten.

  • #6

    Ralf (Sonntag, 09 Oktober 2016 14:09)

    Guter Beitrag. Die Economy Holzklasse zu nennen ist nicht fair. So toll sind die Vorteile der @lufthansa Premium Economy auch nicht.

  • #7

    Noreen (Sonntag, 09 Oktober 2016 16:09)

    @Zypresse, Danke für den Link und den Hinweis, wie du die Premium Eco in Flugzeugen anderer Bauart empfunden hast. Natürlich variieren die Extras je nach Airline und ich würde die Premium Eco bei anderen Fluggesellschaften bei Gelegenheit gerne auch mal testen und darüber berichten.

    @Ralf, Natürlich ist der Begriff "Holzklasse" längst überholt und auch die Economy Class bietet weit mehr Komfort als eine Holzbank das je tun würde ;) Dennoch ist der Begriff allgegenwärtig und ich höre immer wieder mal bemitleidende Kommentare wie "Ach du fliegst nur Holzklasse?"

  • #8

    Carmi9 (Montag, 10 Oktober 2016 03:43)

    Eco würde ich solche Strecken nur mit Emirates fliegen. Mit der Lufthansa fliegen wir nur Business, aber gegenüber Emirates ist auch dort alles viel schlechter....

  • #9

    Noreen (Montag, 10 Oktober 2016 04:40)

    Lieber Carmig,
    für mich ist das immer eine Preisfrage. Lufthansa-Flüge bekomme ich auf dieser Strecke in der Economy bereits ab 400-500 Euro (Hin- und zurück), solche Preise habe ich bei Emirates leider noch nie entdeckt. Ich würde die Airline aber super gerne auch einmal testen, schon sehr viel gutes gehört und gelesen.

  • #10

    Gessan (Montag, 10 Oktober 2016 10:13)

    Danke für den interessanten Bericht. Ich werde die Premium Economy im Frühjahr auf der Strecke Frankfurt-Bangkok und Peking-Frankfurt testen.
    Was mich zu der Buchung auch bewogen hat ist, dass in der Premium Eco die Sitzplatzreservierung inklusive ist, in der Economy aber mit 25 € pro Strecke bezahlt werden muss, so dass die Differenz immer geringer wird. Das 2. Gepäckstück war dann auch nochmal ein weiteres Argument für mich.

  • #11

    Klaus (Montag, 10 Oktober 2016 12:11)

    Hallo Noreen,

    ich fliege regelmäßig MUC-PEK mit Emirates. Dort sind die ECO Preise nur geringfügig höher, aber das Gesamtpaket ist um Klassen besser. Dazu kommt das ich zwischendurch in DXB 3 Stunden Flugpause habe. Dort darf man als ECO die Business Lounge nutzen und kann noch zwischendurch Einkaufen gehen. Vom sehr guten Essens- und Getränkeangebot in der Lounge ganz zu schweigen. Auch das Gesamtpaket im Flieger (immer A380) ist wesentlich besser als Lufthansa.

    Wenn ich BC fliege ist der Vergleich zwischen den beiden Carriern obsolet, da kann LH überhaupt nicht mithalten (Check In, Service, Betreuung, Bar usw.). Dann kann ich die Wartezeiten in MUC und PEK in den Lounges verbringen (das kann ich bei LH auch) und zusätzlich kostenfrei den Chauffeurservice nutzen.

  • #12

    Noreen (Mittwoch, 12 Oktober 2016 02:42)

    @Gessan: Ich nutze meist keine Sitzplatzreservierung sondern sichere mir meinen Wunschplatz über den frühstmöglichen Online-Check-In. Ich wünsche dir einen guten Flug!

    @Klaus: Das klingt auch sehr interessant, hast du die Business Lounge also nur in Dubai inklusive? Ich werde mir die Angebote auf jeden Fall auch nochmal anschauen, Emirates wollte ich schon immer mal gerne testen.

  • #13

    Jürgen (Dienstag, 12 September 2017 12:41)

    Wir werden die Premium Economy auf der "Rennstrecke" Frankfurt - San Francisco voraussichtlich testen. Gebucht haben wir Premium economy, allerdings versuchen wir noch ein Upgrade gegen Meilen in die Business zu bekommen. Das hat bereits 2 mal geklappt (jeweils Economy nach Business), diesmal scheint es zumindest eng zu werden. Die Business im A380 bietet fast schon unanständig viel Platz und die Möglichkeit, den Sitz ganz flach zu machen ist einfach super.
    Aber entscheidend ist immer auch das Personal.
    Nun sind wir gespannt auf die Erfahrung mit der Premium Economy !

  • #14

    Ingo (Dienstag, 31 Oktober 2017 17:55)

    Für April 2018 habe ich die Premium Eco der Lufthansa gebucht. Der Preis von ca. 1100,- € ist fair. Die Vorteile gegenüber der Economy Class überwiegen klar. Dennoch entsteht kein vollkommener Genuß, da die Premium Economy eher zum Sparen für etwas mehr Komfort gedacht ist. Das ist auch mein Grund, denn sonst fliege ich bevorzugt mit Emirates in der Business Class.

  • #15

    Simon says (Freitag, 24 November 2017 15:10)

    @Ralf
    Dann nennen wir die Premium Eco eben "Holzklasse deluxe", dann passt das Bild auch für dich wieder. :-)

    @Klaus
    "(Mit Emirates) Dort darf man als ECO die Business Lounge nutzen.."
    Da hast du aber die entscheidenden Details schön weggelassen! ;-)
    Kein Eco-Gast der Welt, auch nicht bei Emirates, darf in eine Business Lounge (sagt der Name ja schon) ohne Status oder Zuzahlung.

    Mit einem Status dürftest du aber bei LH/Star Alliance ebenso als Eco in eine Partnerlounge!
    Ohne Status geht das nur über eine Zuzahlung. Wer jedoch über €100 für ein paar Häppchen in einer überfüllten Lounge ausgeben will, der würde wahrscheinlich auch für einen Fensterplatz bei McDonalds extra bezahlen...

    Wer ungebunden und flexibel Reisen kann, dem kann ich wirklich nur die Angebote für die Business empfehlen. Meist nicht mal doppelt so teuer wie ein normales unrabattiertes Eco Ticket, aber mit allen Annehmlichkeiten.
    Ganz wichtig: LIE-FLAT-SITZ - sonst lohnt auch nicht die günstigste Business!